15. Februar: Queere Filmreihe Q-Film: Rocky Horror Picture Show

Q-Film

Filme sind immer ein Spiegel der Gesellschaft, die sie hervorbringt. Und weil unsere Gesellschaft von Heteronormativität dominiert wird, sind wir Geschichten wie die folgende gewöhnt: ein Junge wird zum Mann, zieht in den Kampf, rettet die Prinzessin, verliebt sich unsterblich, und heiratet sie natürlich. Das wahre Leben ist aber so viel komplizierter und vielseitiger! Manchmal merkt ein Junge, sie ist eigentlich ein Mädchen und will zu einer Frau heranwachsen. Manche Prinzessin hat ihren eigenen Fluchtplan und brennt lieber mit ihrer Zofe durch als mit dem Prinzen. Und mancher Prinz will nicht heiraten, weil er die offene Dreierbeziehung mit seinem Reitlehrer und der Waffenschmiedin bevorzugt.

Im Februar startet das Arsenal in Kooperation mit der Aidshilfe Tübingen-Reutlingen die neue Filmreihe Q-Film, die sich dieser real existierenden Vielfalt von Sexualität und Lebensweisen widmet und sie auch auf der Leinwand sichtbar machen will. Das Q steht dabei für queer ([kwɪə̯] ausgesprochen), was in der modernen Umgangssprache meist als Überbegriff für alle verwendet wird, deren Sexualität, sexuelle Identität, und/oder zugehöriges Sozialverhalten von den gängigen gesellschaftlichen Erwartungen und Normen abweichen.

Q-Film richtet sich an alle, die Interesse an der queeren Vielfalt in Filmen haben und zeigt entsprechend bunt gemischte, deutsche wie internationale Produktionen, denen allen gemeinsam ist, dass sie queere Aspekte thematisieren – mal im engeren, mal im weiteren Sinne.

Um die Reihe mit einem Knall zu starten, zeigen wir am 15. Februar, 20.15 Uhr, im Arsenal The Rocky Horror Picture Show in der Originalversion. Dem Film angemessene Kostümierung wird belohnt!

RHPS Newsletter

Ihr findet die Veranstaltung auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/events/171860223426674/

… und auf der Seite der Aidshilfe:

http://aidshilfe-tuebingen-reutlingen.de/?page_id=88

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße,

Roland.

 

Roland Fritsch

MSM, Prävention, Genderthemen

Aidshilfe Tübingen-Reutlingen e.V.

Herrenberger Straße 9, 72070 Tübingen

Kontakt:

Mobil: 0152 32070462

E-Mail: roland.fritsch@aidshilfe-tuebingen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.