CSD Karlsruhe 3. Juni

Hallo zusammen!

Am Pfingstsamstag, 3. Juni, ist CSD in Karlsruhe. Die Demoparade führt uns
ab 14h einmal quer durch die Innenstadt. Start und Ziel ist das ganztägige
Familienfest auf dem Stephanplatz hinter der Postgalerie. Hier haben
Gruppen, Initiativen und Einrichtungen (und natürlich auch andere CSDs) die
Möglichkeit, sich und ihre Arbeit mit einem Infostand vorzustellen. Umrahmt
wird der CSD von einem bunten Programm, das ungefähr vom 20.5. bis zum
5.6. gehen wird.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Euch 
* an der Demoparade mit einer Fußgruppe oder einem Fahrzeug und/oder
* am Fest mit einem Infostand beteiligen würdet. 

Rückfragen dazu beantworten wir Euch gerne.

Am gleichen Tag wie unser CSD findet in Durlach, einem Vorort von
Karlsruhe, eine Nazidemo statt. Wir wollen keinen Zweifel daran lassen, daß
unser CSD größer, bunter und gesellschaftlich relevanter ist als der
braune Aufmarsch. Unter dem Motto "Bunte Liebe statt brauner Hass!" wollen
wir eintreten für eine tolerante und weltoffene Gesellschaft und ein
deutliches Zeichen setzen. Damit dieses Zeichen unübersehbar wird brauchen
wir EUCH! Macht den CSD groß und bunt!

Anmelden könnt Ihr Eure Teilnahme hier: http://www.csd-karlsruhe.de/anmeldung/

Wir erwarten keine Gefährdung des CSDs durch die Nazis, haben aber dennoch
unsere Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. Außerdem beabsichtigen wir,
gemeinsam mit dem Badischen Staatstheater ein Schminkzelt am Stephanplatz
anzubieten insbesondere für Menschen, die aus dem Umland mit dem
öffentlichen Verkehr anreisen. (Hierzu folgen für die teilnehmenden Gruppen
noch weitere Infos.) Einer Teilnahme am CSD sollte also für niemanden etwas
entgegenstehen. Helft uns, macht den CSD groß und bunt!


Bis bald in Karlsruhe!
Felix Pfefferkorn
CSD-Orgateam

Good News 5/17: Jetzt wird es bunt! +++ Queer Festival startet furios +++

The End of Music – Der Anfang
vom Ende +++ Neu im VVK: The Veils, Tini Thomsen, Guru Guru uvm. +++
Good News 5/17: Jetzt wird es bunt!
Bei uns wird Vielfalt groß geschrieben, nicht nur aus orthografischen
Gründen. Deshalb freuen wir uns auch ganz besonders, dass bei uns
nicht nur das traditionell quietschbunte Queer Festival stattfindet,
sondern auch die zweite Ausgabe von Heidelbergs erstem „Festival für
dark and heavy sounds“. Zu einer wirklich bunten Palette gehören eben
auch dunkle Farben! Neben den Festivals gibt es aber auch wieder eine
Menge zu entdecken, zum Beispiel Lesungen von Olga Grjasnowa und Heinz
Strunk sowie Konzerte von Filmstar Tom Schilling und Albrecht
Schrader, dem Bandleader aus Jan Böhmermanns Kultsendung Neo Magazin
Royal. Viel Arbeit für uns und viel Auswahl für euch, so soll es sein!
[image]
Jetzt geht es endlich richtig los: Die Texanerin Emily Wells ist eine
klassisch ausgebildete Violinistin, die als Grenzgängerin zwischen
elektronischen und akustischen Klangwelten auf der ganzen Welt
Konzerte gibt. Nächsten Dienstag eröffnet Emily Wells das 9. Queer
Festival Heidelberg, das den ganzen Mai mit Musik, Kunst, Performance,
Filmen und Diskussionsveranstaltungen für Respekt vor abweichenden
sexuellen Identitäten und Orientierungen wirbt.
Infos & Tickets: www.queer-festival.de
[image]
Nicht nur Nashörner sind schwer, hart und faszinierend: Das Festival
The End of Music holt bereits im zweiten Jahr Bands aus aller Welt in
den Karlstorbahnhof, die nach Wirkungen wie Dunkelheit, Schwere und
Intensität suchen, ohne in Klischees des Heavy Metal zu verfallen. Im
Mai kommen Oranssi Pazuzu aus Finnland und Cobalt aus den USA, im Juni
machen unter anderem Obscure Sphinx aus Polen und Schammasch aus der
Schweiz Lärm. Extrem gut!
Infos & Tickets: www.karlstorbahnhof.de

Aktuell im Programm:

SAAL

Di 02.05. Emily Wells
Mi 03.05. Gerd Dudenhöffer **
Do 04.05. Olga Grjasnowa
Sa 06.05. Heinz Strunk
Mo 08.05. Tom Schilling & The Jazz Kids
Di 09.05. Oranssi Pazuzu + Cobalt ***
Mi 10.05. Saleem Haddad
Sa 13.05. Rosakehlchen
So 14.05. Alexa Feser
Mi 17.05. Hercules & Love Affair
Do 18.05. EMBL Science Movie Night
Mo 22.05. Mykki Blanco
Di 23.05. Thomas Meinecke
Mi 24.05. Schrottgrenze
Do 25.05. Albrecht Schrader ***
Di 30.05. Julien Baker
Mi 31.05. Science Slam **
Sa 03.06. La Nuit Bohème *
Fr 09.06. The End of Music I
Sa 10.06. The End of Music II
Do 15.06. Les Yeux d’la Tête
So 02.07. Tini Thomsen’s MaxSax *
Di 26.09. The Veils *
Do 19.10. Peter Licht
Mo 20.11. Balbina ****
Mi 22.11. Nico Semsrott
Fr 24.11. Hagen Rether*
Mi 06.12. Gerd Dudenhöffer ****
Fr 08.12. Guru Guru *

Tickets & Infos hier!

*    Neu im Vorverkauf!
**   Ausverkauft!
***  Geheimtipp!
**** Nachholtermin!

TIKK

Fr 28.04. Kopfsalat – Der Krimi
Sa 06.05. Drumtyatr
Di 09.05. Die Nashörner
Fr 12.05. Liddy Bacroff
Sa 13.05. Oriental Flow Show
So 14.05. HO.ME
Di 16.05. CUBA – USA
Fr 19.05. Die Nashörner
Sa 20.05. Spanish Flavour Indian Spice
Sa 20.05. Kopfsalat Impro-Show
So 21.05. Der Räuber Hotzenplotz
Mo 22.05. Der Räuber Hotzenplotz
Mo 22.05. Contact-Jam
Fr 26.05. Extime Performance
Sa 27.05. Patricio Padilla
Mo 29.05. Contact-Jam

Reservierungen hier!
KLUB

Fr 28.04. Blank: DJ Boring + DJ Seinfeld
Sa 29.04. Vierviertel (NEU)
Fr 05.05. Low End Love
Sa 06.05. Chop Suey Classics
Fr 12.05. Bass Station: Upgrade (UK)
Mi 24.05. Blank: Fjaak
Fr 26.05. Vorerst Cypher 2017
Sa 27.05. Queer Festival Party
Mi 14.06. Gimme the light pt.3
Fr 23.06. Level of Intimacy
Am Karlstor 1, 69117, Heidelberg, Germany

Freie Kommunikation gegen Rechts – In was für einer Welt wollen wir leben?

Ich organisiere im Rahmen unseres Aktionsmonats „Freie Kommunikation gegen Rechts – In was für einer Welt wollen wir leben?“ der Wüsten Welle ein Erzählcafé mit diesem Thema und suche noch GästInnnen fürs Podium mit einer Vision.
Hat eine von Euch Lust, was zu erzählen?
Das Erzählcafé ist am 31.5. im Nepomuk, abends, bei Interesse bitte bald melden!!!

LG
Elvira

Gemeinsame Aktion – Internationaler Tag gegen Homophobie

Liebe Netzwerker_innen,

gerne erinnern wir nochmal an die Gemeinsame Aktion zum Internationalen Tag gegen Homophobie:

Als Netzwerk machen wir die Aktionen im Land zum IDAHO mit einer Pressemeldung und einem gemeinsamen Webauftritt sichtbar und setzen damit ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Lesben, Schwulen und bisexuellen Menschen. Wir wollen sichtbar Platz schaffen für die Vielfalt von nicht heterosexuell Liebenden in unserer Welt. Mit dieser Botschaft wollen diese Woche die Veranstaltungen als Termine weitergeben und auf der Webseite veröffentlichen.

Dafür brauchen wir Eure Unterstützung!

Bitte leitet die Infos zu Eurer Veranstaltung und Euren Aktionen vor Ort wie gewohnt über unsere Webseite www.netzwerk-lsbttiq.net/abfrage-idaho an uns weiter.

Danke schon jetzt!
Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen.
Herzliche Grüsse
Euer Sprechendenrat

Aufruf Dyke*March Rhein-Neckar am 11. August 2017 freitags in Heidelberg

 

Dyke* March Rhein-Neckar – Demo von und für frauenliebende Frauen
Aufruf Dyke*March Rhein-Neckar 2017
Am Freitag, den 11. August 2017 startet um 18 Uhr auf dem Marktplatz in Heidelberg der erste Dyke*March Rhein-Neckar.
Es ist der erste Dyke*March in Baden-Württemberg und der erste Dyke*March, der aus einer Region heraus und für eine Region organisiert wird – im Rhein-Neckar Raum. Der  Dyke*March wird freitags in Heidelberg sein,  die CSD-Demo-Parade findet samstags in Mannheim statt.
Wir wollen Dykes* – Lesben / frauenliebende Frauen* –  und ihre Themen und ihre Geschichte sichtbarer machen. Wer sich als Dyke* versteht – sei es als  queere, cis-, bi-, inter-, pan-, trans-, asexuelle Frau* ist willkommen. Der Dyke*March Rhein-Neckar versteht sich als offener Raum, um die vielfältigen Interessen und politischen Forderungen von Lesben* und frauenliebenden Frauen öffentlich zu machen.
Unser Motto:  Gestern und Heute – für lesbische Sichtbarkeit – für Teilhabe – für Respekt und Wertschätzung wird ab dem 1. Juli begleitet durch ein Rahmenprogramm mit einem historischen und aktuellen Bezug.
Wir laden alle frauenliebende Frauen aus Baden-Württemberg und der Welt ein, am Rahmenprogramm teilzunehmen und am zweiten Freitag im August mit uns durch Heidelbergs Altstadt zu ziehen. Laßt uns mit einem farbenfrohen und fröhlichen Dyke*March unsere Liebe zu Frauen feiern und am nächsten Tag in Mannheim einen bunten CSD.
Jede, die sich selbst als Dyke* definiert, ist willkommen mitzulaufen und sich zu zeigen. Egal wie sie ihr Leben gestaltet, wo sie herkommt, wie groß ihr Bankkonto ist, wie ihre Hautfarbe ausschaut, wie alt sie ist, ob mit Turn-, Trekking- oder Stöckelschuh (Achtung – Kopfsteinpflaster), mit Rolli, Rad, Bollerwagen, Rollator, Kinderwagen, Rock, Hose, sowohl als auch oder weder noch trägt.
Wir freuen uns über Mitbringsel wie Plakate, Banner, Parolen, witzige Sprüche, Lieblingskostüme, Instrumente, Trommeln, Ratschen…
Natürlich freuen wir uns über zahlreiche Zujubler_innen am Wegesrand, die den March  lautstark unterstützen. Gruppierungen mit menschenverachtender Ideologie sind nicht erwünscht.
Am Anfang vom Dyke*March starten Frauen auf Motorräder.
Die Route und das Rahmenprogramm in Mannheim und in Heidelberg mögen bitte auf der Homepage und der Tagespresse entnommen werden.
www.dykemarchrheinneckar.de                                  www.facebook.com/Dyke.March.Rhein.Neckar/

Aufruf zur Gemeinsamen Aktion – Internationaler Tag gegen Homophobie

Liebe Mitwirkende des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg,

der Internationalen Tag gegen Homophobie nähert sich. Wir als Netzwerk rufen wieder alle Mitgliedern auf, sich aktiv am IDAHO zu beteiligen und ihre Aktivitäten und Aktionen zum Internationalen Tag gegen Homophobie für die gemeinsame Webpräsenz einzutragen unter: www.netzwerk-lsbttiq.net/abfrage-idaho

Seit 2005 wird der Internationale Tag gegen Homophobie weltweit am 17. Mai begangen. Es bedarf der deutlichen Sichtbarkeit von Lesben, Schwulen, bisexuellen Menschen und allen nicht heterosexuell Liebenden. Wir freuen uns über die Solidarität aller Menschen. Der Tag ist ein guter Anlass, um gemeinsam hetzender Stimmungsmache, diskriminierenden Haltungen, kruden Vorurteilen und überholten Klischees entgegen zu treten.

Lasst uns die Öffentlichkeit nutzen, unsere Wünsche, Träume, Forderungen und Ideen bekannt zu machen. Mit einer großen Öffentlichkeit können wir auch auf den besonderen Unterstützungsbedarf für LSBTTIQ Geflüchtete und die Situation in anderen Ländern hinweisen. Aus diesen Gründen hatten wir 2013 beschlossen, als „Gemeinsame Aktion des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg“ die Aktivitäten und Aktionen aller Mitglieder zum 17. Mai, jedes Jahr gebündelt auf unserer Webseite zu veröffentlichen und der Öffentlichkeit und Politik sichtbar zu machen. Es ist gemeinsam sichtbar zu sein in der ganzen Vielfalt.

Zur einfachen Abfrage Eurer Infos, haben wir auf der Website wieder ein Formular zur Eintragung online gestellt. Bitte tragt bis Ende April ein, welche Veranstaltung Ihr dieses Jahr bei Euch vor Ort geplant habt: Wie immer – Datum, Zeit, Ort, Inhalt. Das Formular erreicht ihr über www.netzwerk-lsbttiq.net/abfrage-idaho. Wie gewohnt:

  • Eintragen: Übermittelt bitte Eure Aktionen jeweils über einen Formular-Versand. Schickt so viele Veranstaltungen/Aktionen, wie ihr wollt.
  • Freigeben: Bitte denkt daran, dass wir Eure Texte nur veröffentlichen! Lest daher bitte Euren Input vorher Korrektur – von wegen Details und Druckteufel.

Bitte meldet uns Eure Aktionen bis Ende April. Nur so können sie in unserer gemeinsamen Presseerklärung auftauchen! Selbstverständlich ergänzen wir Eure Angaben auf unserer Webseite auch, wenn ihr noch später Aktionen nennt.

Wir freuen uns auf Eure Infos.
Bis bald,
herzliche Grüsse
Euer Sprechendenrat

—————–
Sprechendenrat des
Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg
Uli Goth, Mathias Falk, Isabelle Hlawatsch, Angela Jäger,
Christoph Michl, Tamara Kailuweit, Christian Schnabel
Web: www.netzwerk-lsbttiq.net
Facebook: https://de-de.facebook.com/lsbttiq
Kontakt: sprechendenrat@netzwerk-lsbttiq.net

EINLADUNG . Projekt 100% MENSCH eröffnet Geschäftsstelle in Stuttgart

Liebe Menschen des LSBTTIQ-Netzwerks Baden-Württemberg,

 

es gibt einen Grund zum Feiern:

 

Das Projekt 100% MENSCH eröffnet am 13. Mai 2017 seine Geschäftsstelle in Stuttgart Bad Cannstatt! Genauer gesagt auf dem Hallschlag, direkt gegenüber des Römerkastells in der Bochumer Straße 2.

 

Anlässlich dieses großen Schrittes möchten wir den Anwohner*innen, den LSBTTIQA-Vereinen und den Ansprechpartner*innen der Stadt unsere Geschäftsstelle mit einem Tag der offenen Tür bei Kaffee und Kuchen vorstellen.

 

Die Geschäftsstelle des Projekt 100% MENSCH sieht Ihre Funktion in folgenden Punkten:

  1. Als Zentrale für unsere bundesweiten Kampagnen, wie zum Beispiel die große Ausstellung WE ARE PART OF CULTURE zum prägenden Beitrag von LSBTTIQA-Personen an der gesellschaftlichen Entwicklung Europas. Diese Ausstellung wird ab 2017 durch die 20 größten Bahnhöfe Deutschlands wandern und so tausende „fachfremde“ Menschen erreichen.
  1. Begegnungsstelle, Anlaufpunkt und Informationen für interessierte Menschen auf dem Hallschlag. Bisher gibt es unserer Kenntnis nach keine LSBTTIQA-Anlaufstelle in diesem Stadtteil. Menschen mit Beratungsbedarf werden wir an die entsprechenden Stuttgarter bzw. regionalen Fachvereine und Beratungsstellen weiterleiten.
  1. Die Geschäftsstelle verfügt über einen separaten Beratungsraum, den das Projekt 100% MENSCH LSBTTIQA-Organisationen zur Verfügung stellen wird. Hierbei streben wir den Aufbau einer regelmäßigen Beratungspräsenz auf dem Hallschlag an.

 

Wir würden uns sehr freuen, gemeinsam mit Euch die Geschäftsstelle an unserem Tag der offenen Tür zu eröffnen!

Termin: 13. Mai 2017, 10 Uhr offizielle Einweihung, danach bis 16 Uhr Tag der offenen Tür

Informationen zum Projekt 100% MENSCH gibt es unter: http://www.100mensch.de

Informationen zur Ausstellung WE ARE PART OF CULTURE unter: http://www.wearepartofculture.de

Anfahrt

Ab Hauptbahnhof: U12, Richtung Hallschlag, Haltestelle „Am Riethmüllerhaus“ oder Hallschlag (von dort ca. 8 Minuten Fussweg)

Ab Bahnhof Bad Cannstatt: Bus 52 (Richtung Borkumstraße) oder Bus 56 (Richtung Bahnhof Münster),  Haltestelle „Am Römerkastell“ (die Geschäftsstelle liegt in direkter Nachbarschaft)

Parken im Römerkastell (REWE-Parkplatz)

Um Antwort wird gebeten 🙂

 

Herzliche Grüße

 

Holger Edmaier

 

Projekt 100% MENSCH gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)

Bochumer Straße 1

D-70376 Stuttgart

Geschäftsführer: Holger Edmaier

Tel.: ++49 (0)151 – 205 198 14

HRB 751 741, Stuttgart

FA Stuttgart-Körperschaften 99143/00987

http://www.100mensch.de

kontakt@100mensch.de

Unterzeichner der

Gefördert durch das Stipendium

 

 

Einladung zum Vernetzungstreffen mit tunesischen Aktivist*innen der LSBTTIQ-Organsiation Shams am 27. Juli

Liebe Mitglieder und Aktive im Netzwerk LSBTTIQ,

gemeinsam mit Oliver Hildenbrand lade ich Euch ganz herzlich zu einem Vernetzungstreffen mit 2 Aktivist*innen der tunesischen LSBTTIQ-Organisation Shams

am 27. Juli 2017 von 11:00 bis 13:00 Uhr in den Landtag von Baden-Württemberg ein.
Das Treffen findet im Haus der Abgeordneten, Konrad-Adenauer-Str. 12, 70173 Stuttgart
AK Raum Fraktion Grüne (1. Stock – Raum 01.13) statt.

Wir wollen uns im Rahmen dieses Gesprächs über die besonderen Herausforderungen der LSBTTIQ-Bewegung in Tunesien austauschen und die Situation von sexuellen Minderheiten in diesem Land in den Blick nehmen. Wir sind sehr gespannt auf die Erfahrungsberichte der beiden Vertreter*innen von Shams, die wir anlässlich des CSD-Wochenendes nach Stuttgart eingeladen haben. Einen ersten Einblick in die Arbeit von Shams bietet euch die Facebook-Seite des Vereins: https://www.facebook.com/lgbtrightstunisia/

Wir freuen uns über eure Anmeldungen – bitte bis zum 01. Juli 2017 per E-Mail an Brigitte.Loesch@gruene.landtag-bw.de

Viele Grüße

Oliver Hildenbrand (Landesvorsitzender der Grünen Baden-Württemberg)
und
Brigitte Lösch MdL