TüBisch Terminänderung

Hallo Leute,

am kommenden Freitag, den 14. April (Achtung Karfreitag) findet unser nächstes TüBisch-Treffen statt.

Das nächste Treffen mit Poly-Freunden am 12. Mai muss ich leider verschieben, da ich mit meinem Chor dann einen Auftritt habe. Wer Lust hat zu dem Konzert zu kommen (diesmal ist der Eintritt auf Spendenbasis) findet alle Infos unter www.voice-cream.de.

Um einen neuen Termin zu finden hier 4 Vorschläge. Bitte zügig eintragen, damit ich schnell eine Entscheidung treffen kann.

https://doodle.com/poll/6iycyf3dwnefw5rb

Ich freu mich auf euch!

Grüße

Lilien

Umfrage zur Frauencafe Achtbar

Hallo zusammen,

im Rahmen unseres Projektes „It’s your place“  von der Landesstiftung Baden Württemberg haben wir eine Umfrage zum Frauencafe Achtbar Tübingen erstellt.

Wir würden uns freuen, wenn ihr alle daran teilnehmt und uns euer Feedback gibt, gerne auch gerne an Freundinnen weiterleitet. Auch an Frauen, die das Cafe nie oder kaum besuchen. Die Umfrage dauert ca 10min und ist anonym. Alles wird von unabhängiger Stelle ausgewertet und lässt keinen Rückschluss auf deine Person zu.

Hier ist der Link zur Umfrage, den kann man so einfach teilen: https://www.survio.com/survey/d/Q7D3S5M1M6K4W9P7G

Viel Spaß

Euer Achtbar Team

Ausschreibung bis 28. April 2017: Literatursommer 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Ausschreibungsfrist zum Literatursommer 2018 der Baden-Württemberg Stiftung läuft noch bis zum 28. April 2017

Bitte leiten Sie diese Informationen auch an andere mögliche Interessierte weiter!

Der traditionelle Literatursommer 2018 widmet sich dem Thema „Frauen in der Literatur“. Unter dem Motto „Mädchenbücher ― Jungenbücher“ steht der Kinder- und Jugendliteratursommer.

Weitere Informationen und die Ausschreibungsunterlagen finden Sie unter http://www.literatursommer.de/literatursommer-2018/

Wenn Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Karin Hanika

Kontor Backes
Bettina Backes
Leibnizstr. 46
70193 Stuttgart
Telefon:  +49 711 90713916
Telefax:  +49 711 90713917
info@kontor-backes.de<mailto:info@kontor-backes.de>

Neue Stellenausschreibung bei BAF

Liebe Frauen*projekte,

die Stelle der Geschäftsleitung bei BAF e.V. wird nach Ablauf der ersten 
drei Jahre neu ausgeschrieben. Eine genaue Stellenbeschreibung befindet 
sich im Anhang.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr die Ausschreibung über Eure 
Verteiler weiterleiten könntet.

Beste Grüße
Marie Kaltenbach

-- 
BAF e.V.
Bildungszentrum und Archiv zur Frauengeschichte Baden-Württembergs
Rümelinstr. 2 - 72070 Tübingen
Tel.: 07071 - 369 349
Fax: 07071 - 317 44
info@baf-tuebingen.de
www.baf-tuebingen.de

Öffnungszeit Archiv & Bibliothek: Do 16 - 19 Uhr & nach Vereinbarung
Bürozeiten: Di 10 - 13 Uhr, Do 14 - 19 Uhr

Spenden für unsere Arbeit sind sehr willkommen!
Volksbank Tübingen
IBAN: DE30 6419 0110 0055 8500 06, BIC: GENODES1TUE

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: www.facebook.com/BAFtuebingen

Wander-Exkursion in den Nordschwarzwald

Liebe Frauen,

zu Frühlingsbeginn lade ich zu einem Ausflug in eine besonders schöne
Ecke des Nordschwarzwalds ein:

*
Gott weiblich im Nordschwarzwald*

*/Wander-Exkursion nach Bad Teinach/*

*Sonntag, 2. April 2017, 9^30 bis 20^30 Uhr*

*//*Mit Nicola Poppe //

//Wir wandern vom Bahnhof Bad Teinach aus auf moosigen Pfaden, entlang
gluckernder Bächlein und mächtiger Felsen. Unterwegs erfahren wir von
Spuren (vor-)christlicher Frauen(gestalten) und Göttinnen in dieser
Landschaft – z.B. von  der keltischen Abnoba, der „Göttin des
Schwarzwalds“. In Kentheim besuchen wir eine der ältesten Kirchen
Süddeutschlands, zu der einstmals ein kleines Nonnenkloster gehörte.
In Bad Teinach ist die kabbalistische Lehrtafel der Prinzessin Antonia
von Württemberg unser Ziel. Das Wanderheim Zavelstein liegt auf halber
Strecke am Weg und bietet eine Einkehrmöglickeit. Auf dem Weg von dort
ins Rötelbachtal wandern wir hoffentlich noch durch die berühmte
Zavelsteiner Krokusblüte!

Die Wanderung hat etwa 15 km Länge mit Höhenunterschieden und findet bei
jedem Wetter statt. Bitte wettergemäße Kleidung, Wander-Schuhe,
Vesper/Getränk und Sitzunterlage mitbringen. Anteilige Kosten am
Bahn-Gruppenticket sind selbst zu bezahlen.
Anfahrt und Rückfahrt nach Bad Teinach- Neubulach und zurück ab und bis
Tübingen über Rottenburg. Treffpunkt: 09:15 Uhr in der Eingangshalle
Hbf. Tübingen (Abfahrt: 9:27Uhr) oder 9:30 Uhr an Gleis 1 Bahnhof
Rottenburg (Abfahrt: 9:37 Uhr), Rückkunft ca 20.30 Uhr.

*/Wann/**:Sonntag, 2. April 2017, 9^30 bis 20^30 Uhr*

**

*/Wo:/**Treffpunkt im Hauptbahnhof Tübingen oder Rottenburg*

*/
/*

*/Wieviel:/**33 Euro + Anteilige Kosten am Bahn-Gruppenticket vor Ort*

*Anmeldung: VHS Rottenburg, Tel. 07472-98330*

*
*

*https://vhs-rottenburg.de/Veranstaltung/titel-%26quot%3BGott+weiblich%26quot%3B+im+Nordschwarzwald/cmx57fb7ad3d884e.html*
**

*/
/*

Lesben Ahoi! LesbenFrühlingsTreffen (LFT) 2017 in Kiel

(Kiel, 15.3.2017) „Lesben Ahoi! – Anders anlegen!“ ist das Motto des LesbenFrühlingsTreffens
(LFT) 2017 in Kiel vom 2. bis 5. Juni 2017 (Pfingsten). Bereits seit 1974 ist das LFT die größte
nicht-kommerzielle Veranstaltung für lesbische Frauen* in Deutschland. Frühere LFT fanden
unter anderem in Bremen, Berlin, München und Hamburg statt. Kiel ist das erste Mal Gastort.
Die Veranstalterinnen erwarten mehrere hundert Lesben aus Deutschland und der ganzen Welt,
die sich vernetzen, diskutieren und gemeinsam feiern. Workshops, Lesungen, Konzerte und
Filmvorstellungen stehen auf der Agenda. Am Samstagnachmittag ziehen die Teilnehmerinnen
mit einer Demonstration durch die Kieler Innenstadt.
Seit rund einem Jahr planen und organisieren rund 20 Lesben aus Schleswig-Holstein als
Arbeitsgruppe der HAKI e.V. ehrenamtlich das Treffen. Das LFT setzt auf Solidarität: Alle Kosten
werden durch alle geteilt. Der Eintrittspreis für drei Tage ist im Mittel mit 80 Euro inkl.
Verpflegung kalkuliert, jede zahlt nach Selbsteinschätzung. Alle Teilnehmerinnen tragen aktiv
zum Gelingen der Veranstaltung bei, z.B. als Referentin, Künstlerin oder Technikerin.
Barrierefreiheit gehört zum Programm: Die Veranstaltung ist Frauen* mit
Bewegungseinschränkungen zugänglich, außerdem stehen Gebärdendolmetscherinnen bereit.
„Das LFT steht allen Frauen*, die Frauen* lieben, offen. Am Geld soll eine Teilnahme nicht
scheitern. Es ist wunderbar, andere Lesben zu treffen! Diese Vernetzung stärkt nachhaltig“, so
Rosi Luschnikova-Strömsdörfer, eine der Initiatorinnen des Events. Ihre Motivation: „Es gibt so
wenig sichtbare Lesben im Alltag. Mehrere hundert Lesben ein ganzes Wochenende an einem
Fleck sind schon etwas ganz Besonderes!“
Die neue Muthesius-Kunsthochschule ist Veranstaltungsort für Workshops, Vorträge, Musik- und
Kreativangebote zu lesbischen Lebensthemen, u.a. tritt die Kabarettistin Kordula Völker auf. Ein
Marktplatz bietet eine große Auswahl an Info-Ständen und Kunsthandwerk, Büchern u. a .. Zum
Ausruhen lädt die SAFIA-Oase ältere Lesben ein, während die Junglesben in der Chill-out-Area
abhängen – oder umgekehrt. Auch ein Raum für Kinder gehört selbstverständlich dazu.
Im Veranstaltungszentrum Die Pumpe erwarten die Teilnehmerinnen an den Abenden
Filmvorführungen, Konzerte und Discos. Als Highlight tritt die irische Lesbenband ZRAZY auf.
Außerdem sind „rosalie mag hiphop“ und die Sängerin Janina Dunklau gebucht. Die
Abendveranstaltungen stehen auch externen Besucherinnen offen.
Das Programm für das Pfingstwochenende wird auf der Seite des LesbenFrühlingsTreffens
laufend aktualisiert, www.lft2017.de.
Schirmfrau der Veranstaltung ist Samiah El Samadoni, Bürgerbeauftragte für soziale
Angelegenheiten und Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Landes Schleswig-Holstein,
Trägerverein ist die HAKI e.V..
* In Kiel sind alle willkommen, deren Selbstdefinition “Frauen*, die Frauen* lieben“ einschließt. Das * ist
selbst zu definieren.
+++
LesbenFrühlingsTreffen Kiel, 02.-05. Juni 2017, Internet: www.lft2017.de
Ansprechpartnerin: Konstanze Gerhard, presse@lft2017.de, Tel.: +49 431 719 49 336
Postadresse: HAKI e.V., AG Lesbenfrühlingstreffen, Westring 278, 24116 Kiel
Informationen zum Trägerverein: HAKI e. V. Raum für lesbische, schwule, bi*, trans*, inter* und queere
Menschen in Schleswig-Holstein http://haki-sh.de
Informationen zur Geschichte des Lesbenfrühlingstreffens: www.lesbenfruehling.de